„Unser Haus“ – ein voller Erfolg für die Kampagne

 Die Kampagne zum Hauskauf startete am 1. September mit einem Donnerschlag in der Mannheimer Presselandschaft. Ein großes mediales Echos gab uns die nötige Aufmerksamkeit, die wir für die Mammutaufgabe – unser Haus endlich nicht nur emotional, sondern auch notariell zu „Unserem Haus“ zu machen – brauchen.

Aus unserem Haus wird „Unser Haus“.

Das Capitol ist nicht nur eine Immobilie, es ist ein Ort in dem Kultur entsteht, in dem Geschichten erzählt werden, das selbst Kino-Geschichte geschrieben hat. Für uns ist es Arbeitsort, Lebensort und Ort der Begegnung. Nun wurde das Capitol verkauft!

Wer sich jetzt nicht regt,
wird ewig warten.
Es gibt keine Wahl
und kein zweites Mal.
Die Zeit bereit, nichts zu vertagen,
Du fühlst, Du träumst.
Du fühlst, Du glaubst, Du fliegst.
Herbert Grönemeyer „Zeit, dass sich was dreht“

Historische Ansicht des Capitol

Historische Ansicht des Capitol

Das Capitol war einst das größte und schönste Kino in Deutschland und von ihrem Glanz hat sich die alte Dame, wie wir sie liebevoll nennen, viel bewahrt. Das Haus wird im 2017 90 Jahre alt und das Capitol Team freut sich über das 20-jährige Jubiläum in der Waldhofstraße. Damit dieser Bund noch stärker wird, hat die Capitol Stiftung die einmalige Gelegenheit ergriffen und sich dazu entschlossen, das Capitol von unserem Vermieter zu erwerben. Die Frage nach dem „Warum gerade jetzt?“, ergibt sich aus dem mehr als großzügigen Kaufpreis, der uns von Hausbesitzer Dieter Spickert zugesagt wurde und der für uns günstigen Zinslage, die uns die Sparkasse Rhein Neckar Nord als unser Partner derzeit anbieten kann.

Das Foyer in früheren Zeiten

Das Foyer in früheren Zeiten

Für Familie Spickert ist das Capitol ein ganz besonderer Ort. Hier gibt es nicht nur viele Erinnerungen an zahlreiche heitere und bewegende Momente, die Immobilie war für die Familie nie ein reines Investitionsobjekt, sondern deutlich mehr. Deshalb ist es Dieter Spickert wichtig, das Haus in vertrauensvolle Hände zu übergeben, die dem Capitol den nötigen Respekt und die Aufmerksamkeit, die so ein Haus benötigt, entgegenbringen. Nach fast 20-jährigem Beobachten der Arbeit von Thorsten Riehle und seines Teams ist er der Ansicht, dass genau jetzt dieser Zeitpunkt gekommen ist, den Stab übergeben zu können.

Dieser Kauf, den die Gemeinnützige Capitol Stiftung getätigt hat, ist gut überlegt und dennoch eine große Aufgabe für uns. Und genau deshalb brauchen wir Ihre Hilfe. 500.000 Euro an Spendengeldern müssen gesammelt werden, um den kommenden Sanierungs- und Erneuerungsbedarf decken zu können.

 

Um diese Mammutaufgabe zu stemmen, haben wir die Summe in 3 Säulen aufgeteilt:

Benefizkonzert mit Topact

Unterstützung durch Privat-Spenden

Unterstützung durch Firmen-Spenden

Alle drei Säulen sind wichtig und richtig, denn alles was wir tun, tun wir für die Künstler, die in unserem Haus auftreten, für die Gäste, die unser Haus beHere_comes_the_sun_again_FB_3suchen oder für die Partner, die unser Haus schon unterstützen oder bei uns Veranstaltungen buchen. Als besonderes Kulturzentrum ist das Capitol verortet in Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar. Alle zusammen sind wir Teil davon, dass die alte Dame so lebendig ist wie eh und je. Deshalb ist es uns ein Anliegen, diese Verbindung zu festigen und das Haus für die Kulturlandschaft zu erhalten.

Werden Sie ein Teil davon!

Einer der vielen Künstler, der die Kampagne unterstützt und regelmäßig im Capitol auf der Bühne steht, ist Laith Al-Deen. Auch im Herbst 2016 war er wieder zu Gast. Sein Lied „Liebe zum Detail“ passt wunderbar zu unserer Kampagne und der das Haus überspannenden Kuppel.

„Schau mal von hier oben
sieht die Stadt so friedlich aus
und weil es gut tut das zu sehn
komm ich ab und zu hier rauf
von hier aus scheint‘s
als hätte alles da unten
nicht viel mit mir gemein
und trotzdem dreht sich alles drum
ein Teil davon zu sein“
Laith Al-Deen „Liebe zum Detail“

Werden Sie ein Teil des Capitols und unterstützen Sie die Kulturinstitution mit nostalgischem Flair in der Neckarstadt. Wir freuen uns auf viele Unterstützer! Wir haben Großes vor!

Helfen Sie mit:

Fassade außen bei Nacht

Fassade außen bei Nacht

 

  • eine einmalige Kulturstätte in Mannheim zu erhalten
  • ein architektonisches Kleinod in der Neckarstadt langfristig zu sichern
  • die Kulturarbeit des Capitol nachhaltig zu fördern

 

„Auf dem Weg“ – ist beendet vielen Dank dafür!

Spenden Sie zugunsten des Theaterprojekts für Flüchtlingskinder

Das Capitol Mannheim hat ein Kindertheaterstück für Flüchtlingskinder erarbeitet, das kostenfrei in Flüchtlingseinrichtungen gespielt wird. Wir wollen eine Stunde Spaß in den bedrückenden Alltag bringen und den Kindern die Möglichkeit geben, für ihre aktuellen Fragen und Bedrängnisse Bilder zu finden, in denen sich bestenfalls seelische Not oder Ängste in Buntheit oder Lachen aufheben lassen.

Das Stück
Inhalt des Stückes sind die Themen Freiheit und der Mut zu dem zu stehen, was einem wichtig ist. Das Stück kommt fast ohne gesprochenen Text aus.
Spielerisch in kräftigen Bildern soll zur Sprache kommen, was Kinder unter Umständen nicht aussprechen können. „Was bedeutet Freiheit?“ „Was macht mich glücklich?“ „Wie DSC_0057möchte ich leben?“.
Das Stück hat keine „Aussage“, keine „Moral“, es soll explizit mit unterschiedlichen Verhalten, Aussehen, Benehmen, Normen etc. gespielt werden. Möglichst lustig, möglichst bunt. Dazu setzen wir auf die internationalen Sprachen: Musik, Emotionen, Farben, Bilder.
Damit das Theaterspiel schnell und direkt in die Kommunikation gehen kann, wird es als Clownsstück gespielt.

Dort spielen, wo Raum dafür ist
Das Stück soll ortsunabhängig gespielt werden können. Ob drinnen oder draußen, ob im Zelt oder in Turnhallen. Gleichzeitig ist uns aber sehr wichtig, Faszination und Spektakel auch über Bühnenbild und Kostüme auszudrücken und einen angemessenen Theateraufwand zu treiben. Deshalb ist es natürlich am schönsten, „Auf dem Weg“ in einem Theaterraum zu genießen.

Unterstützen Sie das Capitol –
Seien Sie ein Teil des Kindertheaterstücks „Auf dem Weg“

Spenden heißt nicht, einfach nur etwas zu geben. Es heißt auch etwas unterstützen und zu fördern. Werden Sie ein Teil davon und unterstützen Sie unsere Arbeit am Kindertheaterstück „Auf dem Weg“ für Flüchtlingskinder.

 


La famiglia sagt danke!

Der Don wird es Ihnen danken!
Die Familie rief und viele haben geholfen! 330 Stühle auf der Empore sollten neu gepolstert und bezogen werden, da sie doch sehr in die Jahre gekommen waren. Nach nur 5 Monaten konnten wir die letzten Stühle im T&K Wohnstudio, die uns ein tolles Freundschaftsangebot gemacht haben, in Auftrag geben. Mit rund 40.000 Euro Spenden konnten wir die komplette Empore erneuern und spätestens im zweiten Halbjahr 2016 wird sie in „altem“ Glanz erstrahlen.

Die Stuhlpaten Aktion: Ein voller Erfolg!
Stuhlpaten Aktion - Ein voller Erfolg!Am Dienstag, den 2. Februar startete die Umsetzung für die Sanierung der Stühle auf der Empore. Genau 10 Jahre, nachdem den Stühlen im Parkett ein frischer Bezug übergestreift wurde, werden die ersten Stühle ausgebaut, um im T&K Wohnstudio neu bezogen zu werden! Von den 330 Stühlen sind nur noch wenige Stühle übrig für die wir weiter Paten suchen! Werden Sie heute noch Stuhlpate und Teil der Familie! Auf eine Empore, die im „alten Glanz“ erstrahlen wird!
Werkstattbesuch bei T&K Wohnstudio
Werkstattbesuch bei T&K WohnstudioDie Stühle des Mittelblocks der Empore wurden im Februar im T&K Wohnstudio in Ludwigshafen bezogen. Wir haben unsere Stühle dort „besucht“ und erhielten spannende Einblicke in die Arbeit des Traditionsunternehmens und der Raumaustatter!

Poesie ist etwas, was du in dir trägst

Im Herbst 2013 haben wir die Stiftungskampagne „Poesie ist etwas, was du in dir trägst“ gegründet.poesie-bild Bei Abendveranstaltungen oder im Capitol Vorverkauf konnten Poesiekarten für 10 Euro oder mehr gekauften werden, die dann mit Sprüchen, Wünschen oder mit einer persönlichen Widmung an der Decke des Foyers aufgehängt wurden.

Diese Erträge haben maßgeblich dazu gesorgt, dass wir die Eigenproduktionen des Kinder- und Erwachsenentheaters weiter anbieten können. Sie sind das Herzstück unseres Hauses.

 

Der Stiftungseuro

100.000,00 Euro bildeten den Grundstein der Stiftung, dies musste zum Fels werden.

Wir wollten die mehr als 90.000 Besucher, die jährlich in unser Haus kommen, nach Möglichkeit um ihre Unterstützung bitten. Deshalb haben wir den Stiftungseuro eingeführt. Pro verkaufter Eintrittskarte von einer unserer Eigenproduktionen fließt ein Euro in unsere Stiftung. So sorgen unsere Gäste mit ihrem Besuch bei „I Want It all“, „Here comes the Sun Again“, „Sweet Dreams of the 80s“ oder „HAIR“ ganz direkt dafür, dass unseStiftungseuro_rgbr Haus weiter bestehen kann.

Natürlich kann auch jede andere Veranstaltung einen Stiftungseuro beinhalten, der einfach als Zusatzgebühr aufgeschlagen wird. Viele Künstler tragen diese Idee mit und unterstützen die alte Dame Capitol mit einem geringen Beitrag. Für Sie ein kleiner Stein für uns ein Teil des Fundaments! So wird aus etwas ganz Kleinem etwas ganz Großartiges.